Default Urlaub oder Kurztrip

Tipps für Kreuzfahrer in Dubai und dem Orient

on
4. Februar 2019

Mit dem Schiff durch den mittleren Osten

Der persische Golf und somit auch Dubai, sind ein beliebtes Ziel unter Kreuzfahrern. Deshalb habe ich im folgenden Artikel ein paar extra Tipps zusammengeschrieben, die dir Helfen sollen dich auf deine Reise vorzubereiten.

Zum “Leben” an Bord werde ich hier nichts schreiben, da dies oft mehr oder weniger das Gleiche ist.

Eine wichtige Frage, die sich viele stellen dürften, ist: buche ich eine Tour oder erkunde ich auf eigene Faust?! Diese Entscheidung kann ich dir leider nicht abnehmen, da dies von vielen Faktoren wie der eigenen Reiseerfahrung, dem Budget, den Sprachkenntnissen und eventuell auch der Laune in einer bestimmten Situation abhängen kann. Ich habe schon mit beiden Varianten gute Erfahrungen gemacht. Wenn man sich jedoch in der besuchten Stadt nicht allzu gut auskennt, empfiehlt es sich meiner Meinung nach immer, sich an einen Reisebegleiter zu halten. Da diese sich eben auskennen und man so mehr von einem Ort sieht und somit mehr von der Reise hat. Auch wenn dies manchmal etwas stressig wirkt.

Ankunft in Dubai

Hier kommt es jetzt natürlich darauf an wo die Reise beginnt bzw. endet. Wenn man in Dubai startet, wird man sicherlich vom Flughafen mit Busen zum Hafen gebracht. Je nach gebuchter Reise auch mit vorheriger Hotelübernachtung.

Legt man dagegen mit dem Schiff in Dubai an, wird man vom Hafen aus mit Busen oder mit einem Taxi starten.

Tipp

Es lohnt sich ggf. erst mit einem Shuttlebus in die Stadt zu fahren, da die Taxis, ähnlich wie am Flughafen, am Hafen einen höheren Startpreis haben.

Zum Beispiel stehen direkt an der Eincheck-Halle offene Doppeldeckerbuse. Mit denen kann man durch ganz Dubai fahren und bekommt Kopfhörer über welche man auf Deutsch Informationen erhält. Die Kosten liegen pro Person bei ca. 200 AED was je nach Kurs ungefähr 40 Euro sind. Bei Zahlung mit Kreditkarte gibt es einen Rabatt. Abgefahren wird zu jeder vollen Stunde. Die Buse bringen einen zu Sammelpunkten, von welchen aus man dann in die blaue oder rote Linie umsteigen kann. Die blaue Linie bringt einen zu den Hotels und Malls bis hin zur Insel “The Palm” und wieder zurück ins Zentrum. Die rote Linie fährt durch die Altstadt mit dem Gold Souk, dem Gewürzmarkt und dem “Heritage Village” am Creek. Man kann überall aussteigen und alle 20 Minuten kommt ein neuer Bus.

Was sehenswert ist

Auf viele Sehenswürdigkeiten Dubais habe ich schon in anderen Artikeln hingewiesen. Hier nochmal eine kleine beispielhafte Aufstellung der beliebtesten Ziele zur Übersicht.

  • Das Heritage Village ist in der Altstadt am Creek. Hier kann man open air sehen wie Menschen in der Region früher lebten.
  • Der Gold Souk (Gold Markt)
  • Der Gewürzmarkt
  • Das Dubai Museum (ca. 5 AED/1Euro Eintritt)
  • Der Tuchmarkt
  • Der Burj Khalifa mit der Dubai Mall und dem absolut sehenswerten Unterwasserzoo
  • Jeden Abend ab 18.00 Uhr die Wasserspiele “the Fountains”, halbstündlich für ca. 5 Minuten
  • Dubai Magical Garden
  • Mall of the Emirates

Nur um die wichtigsten oder vielleicht bekanntesten zu nennen. Je nach Dauer des Aufenthaltes wird es wahrscheinlich ohnehin schwer, sich alles anzusehen.

Burj Khalifa

Wer auf eine der Aussichtsplatformen des Burj Khalifa möchte, ist gut beraten das Ticket schon im voraus online zu buchen, da dies vor Ort deutlich teurer ist und man unter Umständen auch länge anstehen muss.

Wer mehr als nur die Aussicht genießen möchte, sollte die Tea-time buchen. Neben einem atemberaubenden Blick über Dubai erhält man hier zuerst ein Glas Sekt und danach verschiedene Kaffee- und Teesorten, welche auch nachgeschenkt werden. Dazu werden Obst, Blätterteig mit Lachs und verschiedne Sandwiches serviert. Das kulinarische Menü ist so reichhaltig, dass man das Abendessen an Bord dann schonmal ausfallen lassen kann und sich zum Beispiel Dubai noch bei Nacht ansieht oder einfach noch am Strand sitzt.

Die Aussicht ist bei gutem Wetter grandios! Es kann bei einer ungünstigen Wetterlage auch etwas diesig sein, lohnen tut es sich aber dennoch.

In Dubai kann man auch mit der Metro fahren. Bis auf wenige Stationen fährt diese meist “über” der Stadt, sodass man eine schöne Aussicht genießen kann. Allerdings fährt diese nicht in jeden Winkel. Es ist also ggf. noch notwendig eine kurze Taxifahrt dranzuhängen. Mehr zur Metro in Dubai gibt es hier.

Thema Geldwechsel

Es lohnt sich, gerade in Dubai und Abu Dhabi, ein paar AED (Arabisch-Emiratische-Dirham) dabei zu haben. Sei es um den Taxifahrer zu bezahlen oder eine Eintrittskarte zu kaufen. Ich würde generell den Wechsel am Flughafen empfehlen. Man kann aber auch auf dem Schiff oder in der Hafenhalle/Einschiffungsbereich Geld wechseln. Um bei einer Bank Geld zu wechseln wird ein Reisepass benötigt. Da dieser bei vielen Veranstaltern auf dem Schiff behalten wird, ist dieser Weg oft nicht möglich.

Alle Facetten des Orients

Der große Vorteil einer Reise mit dem Schiff ist, dass man mehrere Orte in einem Urlaub ansteuert. Im Fall einer Kreuzfahrt im persischen Golf lohnt sich das allemal. Denn wer glaubt Dubai sei auf Grund des medialen Ruhmes die einzig sehenswerte Stadt im mittleren Osten, der Irrt.

Abu Dhabi

Abu Dhabi wurde seit den 2000er Jahren kräftig renoviert. Hier gibt es neben der Ferrari-World mit der Formel-1 Strecke den wunderschönen Emirates Palace zu bestaunen. Im Gegensatz zum Burj Al Arab kommt man hier ohne Anmeldung zumindest in einige Bereiche, am besten beim betreten die Bordkarte des Schiffes vorzeigen. Sehr sehenswert, wie ich finde. Außerdem gibt es für Interessierte noch die Scheich-Zayid-Moschee, die größte Moschee der Emirate. Hier sollten vor allem die Frauen auf Ihre Bekleidung achten. Schultern und Beine müssen bedeckt sein, ebenso wie die Haare mit einem Kopftuch oder ähnlichem.

Wenn man die Tour mit einem Veranstalter macht, haben diese meiste etwas dabei. Aber Vorbereitung schadet ja nicht. Die Moschee liegt auf der anderen Seite der Stadt. Eine Fahrt mit dem Taxi könnte also, je nach Verkehrslage, etwas teurer werden. Da lohnt es sich nach einem Shuttlebus Ausschau zu halten. Zum bummeln in Abu Dhabi kann man sich mit Shuttles vom Hafen aus direkt zur Marina Mall fahren lassen. Wer gut zu Fuß ist kann auch die Corniche, die Strandpromenade in Abu Dhabi, entlang spazieren. Von da aus kommt man auch ins Stadtzentrum.

Oman

Es gibt nun zwei Möglichkeiten den Oman zu entdecken. Zum einen wäre da die wunderschöne Hauptstadt Muscat, welche anders als Dubai, eher im traditionellen Stil gehalten ist und in strahlendem Weiß erscheint. Höher als 8 Stockwerke darf nicht gebaut werden. Wer nicht gewillt ist die Taxigebühr vom Hafen zu zahlen, kann auch einfach ein Stück in die Stadt laufen. Wenn man da mit einem Taxifahrer verhandelt, bekommt man eine Stadtrundfahrt für ca. 20 Euro/Stunde. Hier lohnt es sich einen Taxifahrer zu suchen, der ein verständliches Englisch spricht und einem hier und da etwas erklären kann. Ein guter Taxifahrer führt einen auch durch die sehenswerte Moschee und hat für Frauen auch Wechselsachen dabei, um diese betreten zu dürfen.

Bis zur Moschee sind es vom Hafen aus ca. 30 Minuten Fahrzeit und diese hat nur bis 11.00 Uhr geöffnet. Hier lohnt es sich also ein früher Vogel zu sein. Wie oben erwähnt ist auch hier auf die Kleidung zu achten.

In der Altstadt gibt es einen schönen, jedoch unbenutzten Scheich Palast zu sehen und den Privathafen des Scheichs. Zum “Schluss” kann man sich am Markt absetzen lassen, welcher sich direkt gegenüber des Hafens befindet. Allerdings hat dieser von 13 – 16 Uhr Mittagspause. Dies ist im mittleren Osten in vielen Bereichen üblich.

Oman – Safari

Eine zweite Variante ist, die Stadt hinter sich zu lassen und eine Safari Tour in die Berge des Oman zu buchen. Bei diesen Touren sieht man Bergdörfer, Oasen mit kristallklarem Wasser und rote Sanddünen. Und auf dem Rückweg halten die Fahrer meist auch noch an der großen Moschee.

Bahrain

In Bahrain kann man sich mit einem Shuttlebus direkt ins Zentrum zum World Trade Center begeben oder mit einem Tourguide auch die Rennstrecke besichtigen. Allerdings eignet sich die Stadt, auf Grund der vielen kleinen Gasen, auch hervorragend zum bummeln.

Fazit

Zusammenfassend kann man sagen, das all diese Städte ihren Reiz haben und sehenswert sind. Mit einer Kreuzfahrt hat man somit die Gelegenheit, die Schönheit dieser Orte bei einer Reise erleben zu dürfen. Viele denken das es im mittleren Osten nur Sand gibt. Diese Orte beweisen, dass der Orient mehr zu bieten hat als nur Sanddünen. Aber das muss jeder selbst herausfinden.

Die Tipps zusammengefasst:

In Dubai und Abu Dhabi lohnt es sich die Landeswährung (AED) dabei zu haben. Am besten am Flughafen oder auf dem Schiff/am Hafen wechseln. In den Malls kann man auch mit der Kreditkarte Geld abheben (ATMs [Geldautomaten] sind ausgeschildert).

Beim Besuch von Moscheen auf die Kleidung achten. Schultern und Knie/Beine müssen bedeckt sein. Frauen müssen auch die Haare verdecken.

Auf Öffnungszeiten achten und sich am besten im Vorfeld informieren. Die Mittagspause von 13-16 Uhr ist im mittleren Osten üblich.

Bei Taxis darauf achten das es öffentliche sind (erkennt man an der Aufschrift und sind eh am meisten verbreitet) und ein Taxameter haben. Auch wenn das Taxifahren in Dubai günstiger ist als in Deutschland, kann es sich bei vielen Fahrten aufsummieren. Eine Alternative bietet hier neben den Shuttlebusen die Metro, oder Uber (über die App buchbar). An Hafen und Flughafen zahlt man bei Taxis einen höheren Basistarif.

Wenn möglich Tickets für Sehenswürdigkeiten online Vorbestellen. Das ist oft günstiger und erspart Wartezeit.

Was ich an einem tag in Dubai gemacht habe liest du hier. Natürlich kann man sich in der Region auch überall einfach an den Strand legen, aber ich denke, wenn man einen Tag in so eine Stadt ist, will man sicher etwas davon sehen. Aus diesem Grund bin ich hier nicht näher auf die verschiedenen Strände eingegangen. Wenn dich die Strände Dubais interessieren, kannst du hier etwas darüber nachlesen.

Ich hoffe dir hat der Artikel gefallen und ich konnte dir ein paar gute Informationen mitgeben. In diesem Artikel sind Links zu Produkten (Touren und Reisen). Bei diesen Links handelt es sich um Partnerprogramme, wenn du über diese Links buchst, erhalte ich ein paar Prozent die mir dabei helfen den Blog zu unterhalten und zu warten.


TAGS
RELATED POSTS
Matthias
Germany

Hallo, du interessierst dich für Dubai? Ich habe drei Jahre dort gelebt und gearbeitet. Um dir einen kleinen Einblick zu geben oder vielleicht sogar den Start zu erleichtern habe ich diesen Blog geschrieben. Viel Spaß beim lesen.

Reisetagebuch
Bild
Günstige Unterkunft finden
Souvenir Shop

Vergessen ein Souvenir in Dubai zu kaufen? Kein Problem! Im dubai-erleben.de-Shop findest du noch ein paar tolle Andenken an deine Zeit in Dubai.

Meine Einkäufe
Shares
Share This